Weiteres

IoT-Sicherheitsverletzungen bleiben oft unerkannt

Studie von Gemalto

IoT-Sicherheitsverletzungen bleiben oft unerkannt

Nur rund die Hälfte aller Unternehmen (48 Prozent) erkennt Sicherheitsverletzungen bei ihren IoT-Geräten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Sicherheitsspezialisten Gemalto. lesen

IoT-Thingbots sind größte Gefahr für das Internet

Studie

IoT-Thingbots sind größte Gefahr für das Internet

Einer aktuellen Studie von F5 Labs zeigt, dass IoT-Geräte inzwischen öfter Ziel eines Angriffs sind als beispielsweise Web- und Anwendungsdienste und E-Mail-Server. lesen

So revolutioniert die Blockchain die Industrie 4.0

Kommentar von Mykola Bugaiov, Elie

So revolutioniert die Blockchain die Industrie 4.0

Die Blockchain-Technologie gilt vielen heute als die Basis der nächsten Generation des Internets – mit dem Potenzial, sogar aktuelle Disrupter wie Airbnb in den nächsten Jahren herauszufordern. Wie Blockchain funktioniert, wo sie heute steht und welche Rolle sie in der Industrie 4.0 spielen kann, zeigt dieser Beitrag. lesen

KI und Ethik – Technologie braucht menschliche Verantwortung

Kommentar von Dr. Andreas Becks, SAS DACH

KI und Ethik – Technologie braucht menschliche Verantwortung

Die Bedeutung von KI als Wirtschaftsfaktor ist inzwischen wohl unbestritten. Höchst unklar hingegen ist jedoch noch die moralisch-ethische Dimension der Technologie. Wie sollen Mensch und Maschine künftig miteinander umgehen? Fest steht: Unternehmen müssen Verantwortung übernehmen. lesen

Compliance treibt Data Governance an

BARC-Studie veröffentlicht

Compliance treibt Data Governance an

Das Business Application Research Center (BARC) hat mit „How To Rule Your Data World“ eine Studie rund um die Einstellung von Unternehmen zum Thema Data Governance veröffentlicht. lesen

Mit Predictive Intelligence Cyber-Attacken verhindern

Kommentar von Sebastian Ganschow, Dimension Data Germany

Mit Predictive Intelligence Cyber-Attacken verhindern

Hackerangriffe sind in Zeiten der Digitalisierung zu einer permanenten Bedrohung nicht nur für Großfirmen, sondern auch für mittlere und kleinere Unternehmen geworden. Ist eine Cyber-Attacke erstmal erfolgt, sind die finanziellen Einbußen und der Imageschäden enorm. Im Idealfall identifizieren Unternehmen deshalb Angriffe bereits im Vorfeld – und wehren sie ab. Großes Potenzial bietet in diesem Zusammenhang das Framework der Predictive Intelligence. lesen

Die DSGVO hebelt klassische Datenmanagement-Ansätze aus

Kommentar von Stefan Reinhardt, Eccenca

Die DSGVO hebelt klassische Datenmanagement-Ansätze aus

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist für Unternehmen kein rein juristisches Problem. Sie greift mit ihren Anforderungen direkt in die betrieblichen Abläufe ein – und wirft damit technische und organisatorische Probleme auf. Sinnvoll beantworten kann diese nur ein Umdenken des Datenmanagements. lesen

Hacker rekrutieren KI für Cyberangriffe

IT-Security

Hacker rekrutieren KI für Cyberangriffe

Eine aktuelle Studie zeigt: Mit einem weltweit wachsenden Machine-Learning-Markt, müssen sich Unternehmen vermehrt mit Cyberangriffen durch Künstliche Intelligenz auseinandersetzen. lesen

KI leistet wichtigen Beitrag zur Cybersicherheit

Papier veröffentlicht

KI leistet wichtigen Beitrag zur Cybersicherheit

Cybersicherheitssysteme auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) werden künftig dabei helfen, intelligente Angriffe zu entdecken und Schäden zu vermeiden. Zu diesem Ergebnis kommt ein Papier des Eco-Vorstands Prof. Dr. Norbert Pohlmann. lesen

Massive Schwachstellen in IoT-Protokollen

Gefahr für Spionage und zielgerichtete Angriffe

Massive Schwachstellen in IoT-Protokollen

Trend Micro warnt Unternehmen vor möglichen Sicherheitslücken in ihrer Betriebstechnologie (Operational Technology, OT). Forscher entdeckten massive Schwachstellen und gefährdete Anwendungen von zwei weit verbreiteten Protokollen für die M2M-Kommunikation. Betroffen sind die Protokolle Message Queuing Telemetry Transport (MQTT) und Constrained Application Protocol (CoAP). lesen