Suchen

Tochtergesellschaft Edgematrix gegründet Cloudian will „KI at the Edge“ anbieten

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Stephan Augsten

Cloudian hat die Tochtergesellschaft Edgematrix ins Leben gerufen. Unter der Leitung von Hiroshi Ohta, einem Mitbegründer von Cloudian, soll sie Lösungen für die Verarbeitung großer Datenmengen durch künstliche Intelligenz (KI) anbieten.

Firma zum Thema

Unter der Leitung von Hiroshi Ohta soll Edgematrix Lösungen für die Verarbeitung großer Datenmengen durch KI entwickeln.
Unter der Leitung von Hiroshi Ohta soll Edgematrix Lösungen für die Verarbeitung großer Datenmengen durch KI entwickeln.
(Bild: gemeinfrei, geralt / Pixabay)

Ohta und sein Team hat sich in den vergangenen zwei Jahren insbesondere um Datenerfassung und KI-Anwendungen at the Edge konzentriert. Dafür nutzen sie die Objektspeicher-Plattform Hyperstore von Cloudian mit der Amazon-S3-API.

Relevant dürfte dies für Bereiche wie Targeted Advertising, Qualitätskontrolle in der Fertigung oder der Verkehrsüberwachung werden. „Mit der Gründung der Edgematrix-Tochter können wir uns enger mit unseren strategischen Partnern in der KI abstimmen und gleichzeitig unsere Position als führender Anbieter von Objektspeicher- und Hybrid-Cloud-Lösungen weiter ausbauen“, so Cloudian-CEO Michael Tso.

In einer Series A-Finanzierung hat Edgematrix gerade neun Millionen Dollar erhalten, unter anderem von NTT Docomo und Japan Post. Das neue Unternehmen soll sich zunächst auf den japanischen Markt konzentrieren.

(ID:46164658)

Über den Autor

Dr. Dietmar Müller

Dr. Dietmar Müller

Journalist