One-Platform-Initiative gestartet

Cloudera will Apache Spark und Hadoop vereinen

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Cloudera positioniert Spark als Nachfolger von MapReduce.
Cloudera positioniert Spark als Nachfolger von MapReduce. (Bild: Cloudera)

Mit der neuen „One-Platform“-Initiative will Cloudera die Entwicklung von Apache Spark für Unternehmensanwendungen beschleunigen und die nächste Generation von Analyse-Anwendungen einläuten.

Die Initiative soll Apache Spark zudem als Nachfolger von Hadoops ursprünglichem MapReduce-Framework für die allgemeine Datenverarbeitung in Stellung bringen. Durch die tief gehende Integration von Spark quer durch die Plattform, unter anderem in den Bereichen Verwaltung, Sicherheit, Skalierbarkeit und Streaming, soll die „One Platform“ dabei helfen, die nächste Generation analytischer Anwendungen möglich zu machen.

Noch viel zu tun

Cloudera war der erste Hadoop-Anbieter, der Spark vertreibt und unterstützt. Insgesamt konnte das Unternehmen mehr als 370 Patches und 43.000 Zeilen Code zu Spark beitragen. Das Ergebnis ist eine tief in der Cloudera-Hadoop-Plattform integrierte und weitläufig verwendete Softwarekomponente. „Spark ist auf einem guten Weg, MapReduce zu ersetzen, wenn es darum geht, Jobs mit Hunderten von Exekutoren simultan auf riesigen, mandantenfähigen Clustern mit Zehntausenden von Knotenpunkten laufen zu lassen. Es gibt aber auch noch viel zu tun“, erklärt Mike Olson, Gründer und Chief Strategy Officer von Cloudera. Unter anderem muss noch an Kernbereichen wie Sicherheit, Skalierbarkeit, Verwaltung und Streaming gearbeitet werden.

Webinar angekündigt

Weitere Informationen sind im Rahmen des Webinars „Unifying Spark and Hadoop: The One Platform Initiative“ erhältlich. Es findet am Donnerstag, den 24. September um 19 Uhr deutscher Zeit statt. Referent ist Doug Cutting, Hadoop-Mitschöpfer und Chefarchitekt von Cloudera.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43613214 / Infrastruktur)