Suchen

4. Oktober in Düsseldorf Cassini lädt zum IoT-Barcamp

Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Nico Litzel

Cassini Consulting veranstaltet am 4. Oktober 2016 in Düsseldorf das erste deutsche Barcamp, das sich ganz dem Thema Internet of Things (IoT) widmet.

Firmen zum Thema

Das erste deutsche Barcamp zum Thema Internet of Things findet am 4. Oktober in Düsseldorf statt.
Das erste deutsche Barcamp zum Thema Internet of Things findet am 4. Oktober in Düsseldorf statt.
(Bild: Cassini)

Für das „IoTcamp“ hat Cassini den deutschen Barcamp-Veteranen Stefan Evertz als Moderator gewonnen. Auch eine ganze Reihe renommierter Knowledge-Partner sind schon mit an Bord und werden sich beim IoTcamp engagieren.

Dazu gehören Amazon Web Services (AWS), Fraunhofer FOKUS, IOX LAB, Lemonbeat (innogy-SE-Tochter, vormals RWE), METRO GROUP, Telefónica, Vodafone und das World Wide Web Consortium (W3C).

Keine Konferenz

Aber wie es sich für eine solche „Un-Konferenz“ mit offenem Format gehört: Erst die Teilnehmer vor Ort bestimmen die Sessionplanung. Dabei legt Cassini viel Wert auf einen heterogenen Teilnehmer-Mix.

Willkommen ist jeder, der bereit ist, aktiv zu partizipieren – vom Studenten bis zum Top-Manager. Eines von insgesamt 200 Tickets für den Tag bekommt man zum Preis von 39 Euro zzgl. XING-Gebühr über die Website.

Das IoTcamp: Barcamp-Format

Mit dem IoTcamp will Cassini Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Medien, Start-ups sowie Technologie-Interessierten eine Plattform zum Austausch bieten – offen, produktiv und auch kontrovers.

Eine Veranstaltung wie das IoTcamp zeichnet sich dadurch aus, dass es kein im Vorfeld festgelegtes Programm gibt. Welche Detailthemen behandelt werden, entscheiden die Teilnehmer erst am Morgen des Barcamps. Das Organisationsteam freut sich über Themenvorschläge auf der Homepage oder per E-Mail an team@iotbarcamp.de.

(ID:44253473)