Suchen

Neue Version vorgestellt Board 10.1 setzt auf kognitive Prozesse

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Board International, Spezialist für Unternehmenssoftware zur Entscheidungsfindung, hat Version 10.1 seiner All-in-One-Plattform für Business Intelligence, Corporate Performance Management und Predictive Analytics angekündigt.

Firmen zum Thema

Board 10.1 setzt verstärkt auf kognitive Prozesse.
Board 10.1 setzt verstärkt auf kognitive Prozesse.
(Bild: Screenshot / Board)

Die kommende Version 10.1 sei „die erste Etappe auf einer transformativen Reise“, bei der schrittweise die Funktionalität der Board-Plattform um traditionell vom Menschen durchgeführte Entscheidungsfindungsaufgaben erweitert werde, so der Hersteller. Von den sich daraus ergebenden disruptiven Vorteilen sollen Unternehmen aller Branchen und Größen profitieren. „Die neue Version von Board bietet eine extrem fortschrittliche und zugleich natürliche Art und Weise der Interaktion zwischen Anwendern und Daten, die der zwischenmenschlichen Kommunikation ähnelt. Auf einer einzigen Plattform und in einer einheitlichen Architektur verknüpfen wir die Bereiche des kognitiven Computing mit Business Intelligence, Planung, Simulation und Predictive Analytics und revolutionieren so die Art und Weise, wie Geschäftsentscheidungen getroffen werden können“, erklärt CTO Pietro Ferrari.

Neuerungen im Überblick

In Version 10.1 bietet Board die Möglichkeit, Analysen per Spracherkennungsfunktion durchzuführen. Eine Tastatur ist dabei nicht erforderlich. Die Funktion ist vor allem für Anwender ohne technische Fachkenntnisse gedacht, die darüber die Board-Plattform einfach „befragen“ können. Fragen lassen sich aber auch einfach klassisch per Tastatur in das System eingeben. Ebenfalls neu ist eine Storytelling-Funktion. Sie ermöglicht das Erstellen personalisierter Versionen von Unternehmensberichten und deren Speichern als Live-Präsentation im persönlichen Arbeitsbereich. Die Präsentation lässt sich mit Kollegen und Arbeitsgruppen teilen. Auf diese Weise soll eine virtuelle Gemeinschaft entstehen, deren Mitglieder in Echtzeit an denselben Berichten arbeiten. Dies wird auch durch erweiterte Kollaborationsfunktionen gefördert. Zudem verfügt Board 10.1 über eine vollständig neue Drag-and-drop-Benutzeroberfläche für einfachere Dateninteraktion und Zugänglichkeit.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44582301)