Internet der Dinge

Blockchain-Technologietrends 2018

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Stephan Zimprich, Leiter der Kompetenzgruppe Blockchain im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.
Stephan Zimprich, Leiter der Kompetenzgruppe Blockchain im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. (Bild: eco Verband)

In den Bereichen Smart Home, Smart City und Industrial-IoT stellt die Verwaltung der Datenmengen viele Unternehmen und Institutionen vor große Herausforderungen.

Laut Stephan Zimprich, Leiter der Kompetenzgruppe Blockchain im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V., sollen sich diese Daten mithilfe von Blockchain-Technologie effizient und sicher verwalten und so als Rohstoff für die digitale Welt nutzen lassen.

Mehr Performance

Diese Entwicklung wird von neuen Plattformen angekurbelt, die auf Validierungsmöglichkeiten setzen, die weniger energie- und kostenintensiv sind als das Proof-of-Work-Verfahren. Neue Konsens-Algorithmen bestätigen Transaktionen schneller und energieeffizienter und sollen schwer zu manipulieren sein.

Vom Proof of Concept zur Anwendung

Als Treiber dieser technologischen Weiterbildung zählen vor allem Unternehmen, die so früh wie möglich von der Blockchain-Technologie profitieren wollen. Prof. Dr. Wolfgang Prinz, stellvertretender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik in Sankt Augustin, sagt: „Während 2017 das Jahr der Blockchain Proof of Concepts war, die die prinzipielle Durchführbarkeit von Blockchain-Projekten belegten, werden wir 2018 vermehrt Blockchain-Anwendungen in operationalen Business-Anwendungen erleben.“

Private und öffentliche Blockchains

Private Blockchains, mit einem begrenzten Netzwerk ausgewählter Nutzer, sollen im Jahr 2018 von Unternehmen betrieben werden. Laut Prinz werden die großen öffentlichen Blockchains wie Bitcoin oder Ethereum den privaten Blockchains als Stütze zur Absicherung der eigenen Integrität dienen. In Zukunft sollen beide Ansätze sowohl nebeneinander als auch miteinander verwoben existieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45083934 / Industrie 4.0)