Intelligente Assistenzsysteme

Big Data und die sechs Megatrends 2015

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

6. Data Scientists & Big Questions

Verfolgt man die rasante Entwicklung von Big Data, ist man versucht zu glauben, dass die revolutionäre Technologie den Menschen demnächst in vielen Bereichen ersetzen wird. Genau das wird auch passieren – und zwar in Bereichen, die man mit dem Schlagwort „Monkey Business“ umschreiben kann: Monotone Bürotätigkeiten, die keinerlei Wertschöpfung beinhalten. Daher wird Big Data dafür sorgen, dass sich Menschen auf Wichtigeres konzentrieren können, um die Produktivität zu steigern.

Dazu kommt, dass auch das beste Big-Data-System nichts taugt, wenn es nicht von Spezialisten geplant, eingeführt und genutzt wird. Diese Experten nennen sich „Data Scientists“ und sind eine noch exotisch anmutende Mischung aus Mathematiker, Statistiker und Informatiker. Darüber hinaus sollten sie ein tiefes Verständnis für das Business mitbringen. Mit diesen Voraussetzungen lässt sich so gut wie jeder Big-Data-Motor starten – und zwar mit den richtigen Fragen, ganz nach dem Motto „Big Data needs Big Questions“.

Wermutstropfen am Ende: Data Scientists sind noch Mangelware, vor allem in Europa, die USA sind da schon weiter. Daher ist für 2015 zu hoffen, dass sich mehr Nachwuchskräfte für diesen zukunftsweisenden Zweig entscheiden.

Der Autor: Daniel Fallmann, Gründer und Geschäftsführer von Mindbreeze

(ID:43225981)