Suchen

Lünendonk-Marktstichprobe BI-Software – mehr Funktionen dank mehr Digitalisierung

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die Lünendonk-Marktstichprobe „Der Markt für Business Intelligence und Business Analytics in Deutschland“ zeigt, dass 92 Prozent der BI-Spezialisten ihre Software-Lösungen um neue Funktionen ergänzen wollen.

Firma zum Thema

Lünendonk hat die Ergebnisse seiner Marktstichprobe 2016 präsentiert.
Lünendonk hat die Ergebnisse seiner Marktstichprobe 2016 präsentiert.
(Bild: Lünendonk)

Mit dieser Maßnahme wollen die auf Business Intelligence und Business Analytics spezialisierten Software-Unternehmen auf die zunehmenden Digitalisierungsinitiativen ihrer Kunden reagieren. So führen neue konkrete Anwendungsfälle sowie ein generell steigendes Verständnis für den Einsatz von BI- und Analytics-Lösungen zu neuen Anforderungen an die Software-Hersteller. 67 Prozent der Anbieter sehen zudem die Cloud-Fähigkeit ihrer Produkte als eine der wichtigsten Strategien, um den digitalen Wandel der Kunden erfolgreich zu begleiten.

Berichte binden Kapazitäten

Die Stichprobe zeigt außerdem, dass Kundenunternehmen zu viel Zeit für die Berichterstellung aufwenden. Durchschnittlich werden 67 Prozent der zur Verfügung stehenden Zeit für die Teilaufgaben Konsolidierung, Datenbeschaffung, Plausibilisierung und Abstimmung sowie die eigentliche Berichterstellung verwendet. „Da es sich dabei weitest gehend um standardisierbare Tätigkeiten handelt, besteht für die Unternehmen großer Handlungsdruck, das Zeitinvestment für die Berichterstellung kontinuierlich zu verringern, um mehr Zeit in die Analyse und Kommentierung sowie Maßnahmenverfolgung verlagern zu können“, erläutert Mario Zillmann, Partner bei Lünendonk und Autor der Marktstichprobe.

Standardisierung und Automatisierung im Fokus

Für mehr Effizienz wollen die Unternehmen in den kommenden beiden Jahren vor allem durch mehr Standardisierung und Automatisierung sorgen. Der Anteil an Firmen mit „stark“ oder „sehr stark“ automatisiertem Berichtswesen soll von derzeit 32 Prozent auf 71 Prozent steigen. Vordefinierte Berichtsvorlagen für gängige Aufgaben wollen 79 Prozent der Firmen in naher Zukunft bereitstellen. Herausforderungen werden insbesondere bei der Abschaffung von Insellösungen, dem Aufbau einer unternehmensweiten Lösung und dem Fachkräftemangel gesehen.

Die Lünendonk-Marktstichprobe steht ab sofort kostenlos zum Download bereit.

(ID:44274973)