Hadoop-basierte Methode

Beschleunigte Genomanalyse

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

Beschleunigte Genomanalyse

Aktuelle IT-Technologien und wissenschaftliche Methoden für die Big-Data-Analyse erfordern mehr Rechenzyklen pro Prozessor als je zuvor. Was tun, wenn die Fortschritte bei der Rechenleistung hinter der Wachstumsentwicklung der Daten zurückbleiben?

Die Louisiana State University (LSU) konnte beispielsweise trotz mehrerer vorangegangener Genomanalyseversuche mit Hadoop in einem Intel-Xeon-basierten LSU-HPC-Cluster mit 120 Knoten eine große Menge von Metagenomdaten nicht in angemessener Zeit analysieren. In Zusammenarbeit mit IBM konnte die vorhandene Hadoop-basierte Methode auf einen aus 40 Knoten bestehenden POWER8-Cluster mit Ubuntu 14.10 portiert werden. Das Whitepaper berichtet detailliert über die Ergebnisse dieses wissenschaftlichen Anwendungsfalls von Hadoop.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 17.01.18 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland

Telefon: +49 (0)7034 150
Telefax: +49 (0)7034 152734