Suchen

Robotic Process Automation (RPA) mit KI Automation Anywhere erweitert IQ Bot 6.5

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Der RPA-Spezialist Automation Anywhere ergänzt seine KI-Lösung IQ Bot 6.5 um zusätzliche Funktionen. Sie sollen Anwender von der alltäglichen Datenerfassung in Unternehmensanwendungen entlasten.

Mihir Shukula, CEO von Automation Anywhere
Mihir Shukula, CEO von Automation Anywhere
(Bild: Automation Anywhere)

In der aktuellen Fassung lernt der IQ Bot nicht nur von menschlichem Verhalten, sondern kann auch verschiedenste komplexe und niedrigauflösende Dokumente sowie Handschriften und unstrukturierte Daten aus E-Mails und Bildern automatisch lesen und verarbeiten. Dies ist über die Automation Anywhere App auch unterwegs möglich. Anwender können dabei über ihr mobiles Endgerät überall Dokumente verarbeiten. Mögliche Einsatzgebiete sind etwa Außendienstmitarbeiter, Gutachter oder Paketlieferanten. Das betreffende Dokument wird dazu fotografiert und in der App verarbeitet. Neu ist dabei die Unterstützung von insgesamt 190 Sprachen.

Mitarbeiter entlasten

Die KI-Kapazitäten des IQ Bots sollen Mitarbeiter bei der alltäglichen Datenerfassung unterstützen. Durch die Automatisierung wiederkehrender Aufgaben können sie sich auf schwierigere Problemstellungen konzentrieren. Die KI-Algorithmen ermöglichen außerdem eine intelligente Dokumentenklassifizierung und -trennung. Zudem wurden in der aktuellen Version die Integrationsfähigkeiten optimiert, um Tools wie Predictive Modelling und Chatbots aus dem KI-Partnernetzwerk besser nutzen zu können.

„Wir sind der Meinung, das volle Potenzial der Automatisierung in Unternehmen kann nur ausgeschöpft werden, wenn RPA und KI zusammenarbeiten“, erklärt Mihir Shukula, CEO von Automation Anywhere. „Unsere Technologie ermöglicht einen umfassenden Zugang zur Automatisierung mit neuen Sprach- und Mobilitätsfunktionen, um kreativer und produktiver arbeiten zu können“, ergänzt er.

(ID:45820531)