Suchen

IoT statt Gaming Atari plant Comeback

| Autor: Nikolas Fleschhut

44 Jahre nach der Gründung als Hersteller von Videospielen und Konsolen in den USA plant das Kult-Unternehmen sein Comeback. Allerdings soll das Wohnzimmer nicht mit neuen Konsolen erobert werden, sondern mit Smart-Home-Gadgets.

(Bild: Pixabay)

Eine globale Partnerschaft mit Sigfox, einem der führenden Unternehmen für Kommunikations-Service im Internet der Dinge, soll Atari zurück in die weltweiten Haushalte bringen. Details zu den geplanten Produkten gibt es momentan noch nicht. Die beiden Unternehmen lassen lediglich verlauten, dass das gesamte Spektrum von einfachen bis sehr anspruchsvollen Anwendungen abgedeckt werden soll. Diese sind für das Smart Home, aber auch für Tiere und in den Bereichen Lifestyle, Sport und Security geplant.

Angriff auf den Massenmarkt

Laut Atari werden die geplanten Smart-Home-Devices Funktionen wie GPS-Tracking, Temperaturmessung oder beispielsweise einen Alarmknopf beinhalten. Damit verfolgt Atari das Ziel, zukünftig als alt eingesessener Hardware-Hersteller den IoT-Massenmarkt zu erobern. Allerdings ist bis jetzt noch nicht klar, wann Atari mit ersten Geräten auf den Markt kommen wird, oder wie diese aussehen sollen. Das Unternehmen scheint bei dieser Neuausrichtung auf all die nostalgischen Fans der Spielekonsolen setzen – sollte man diese auch für die neuen Geräte gewinnen können, kann der neue Weg das Unternehmen zurück zu alter Stärke führen.

Dieser Artikel stammt von unserem Schwesterportal Industry of Things.

(ID:44101067)