Suchen

Hortonworks kauft Onyara Apache NiFi soll in HDP einfließen

| Autor / Redakteur: Dipl. -Ing. Thomas Drilling / Nico Litzel

Hortonworks steht eigenen Angaben zufolge kurz davor, die Übernahme von Onyara abzuschließen. Onyara ist Initiator und Hauptunterstützer des Apache-NiFi-Projektes.

Firmen zum Thema

Hortonworks integriert die Dataflow-Komponente von Apache NiFi
Hortonworks integriert die Dataflow-Komponente von Apache NiFi
(Bild: Hortonworks, Apache NiFi)

Nach Abschluss der Übernahme zu dessen finanziellen Details Hortonworks keine Angaben macht, soll NiFi als DataFlow-Komponente in die Hortonworks Data Platform (HDP) einfließen und HDP-Nutzern erweiterte Automatisierungs- und Sicherheits-Funktionen für das Behandeln von Echtzeit-Datenströmen zur Verfügung stellen.

Datenfluss im Internet of Anything

Das neue Datenverarbeitungsparadigma, welches Daten von Maschinen, Sensoren, Geolocation, sozialen Netzen, Clickstreams, Serverlogs und mehr im Kontext des „Internet of Anything“ (IoAT) einbezieht, verlangt nach sicheren und automatisierbaren Lösungen der Datenflusssteuerung, zumal viele IoAT-Anwendungen mindestens in zwei Richtungen Daten verarbeiten – und das in Echtzeit.

Zudem muss eine vertrauensvolle Behandlung der Daten gewährleistet sein. Bisher weitgehend individuell und manuell implementierte Verfahren sind angesichts der Anforderungen von Big Data zeitaufwendig, schwer zu warten und fehleranfällig.

NiFi vereinfacht die Datenflusssteuerung

Hinter dem Apache NiFi-Projekt steckt eine Software, die den Datenfluss zwischen Systemen automatisiert, indem sie die Formate, welche die Systeme liefern oder erwarten, zwischenspeichert, konvertiert und weiterleitet. Eine Weboberfläche erlaubt dabei eine visuelle Definition der Datenflüsse.

NiFi erlaubt das Modellieren von Workflows per Weboberfläche
NiFi erlaubt das Modellieren von Workflows per Weboberfläche
(Bild: Apache NiFi)

NiFi war erst im Mai nach nur einem Jahr im Incubator der Apache Software Foundation zum Top-Level-Projekt aufgestiegen. NiFi will ein altes Problem der Datenverarbeitung lösen, das sich allerdings durch den Einsatz von riesigen Datenmengen in Big-Data-Umgebungen, welche hier in Echtzeit aus diversen Datenquellen einfließen, noch verschärft. Ohne eine steuernde Instanz wie NiFi wurde bislang jeder Datenaustausch eines Systems mit anderen Systemen neu und für sich implementiert. Mit NiFi lassen sich Sicherheit, Interaktivität und Skalierbarkeit von Datenaustausch-Lösungen optimieren.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43569700)

Über den Autor

Dipl. -Ing. Thomas Drilling

Dipl. -Ing. Thomas Drilling

IT-Consultant, Trainer, Freier Journalist