Suchen

AWS um maschinelles Lernen erweitert Amazon Machine Learning in Europa verfügbar

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Seit kurzem ist Amazon Machine Learning auch in Europa verfügbar. Der Dienst wurde vergangene Woche in der AWS-Region Dublin eingeführt.

Firmen zum Thema

Amazon Machine Learning eignet sich beispielsweise für den Aufbau von Prognosemodellen, mit deren Hilfe betrügerische Einzelhandelstransaktionen oder unangemessene Artikelrezensionen erkannt werden können.
Amazon Machine Learning eignet sich beispielsweise für den Aufbau von Prognosemodellen, mit deren Hilfe betrügerische Einzelhandelstransaktionen oder unangemessene Artikelrezensionen erkannt werden können.
(Bild: Amazon)

Der Dienst bietet Visualisierungstools und Assistenten, die Anwender durch den Aufbauprozess von Machine-Learning-Modellen begleiten, ohne dazu komplexe Algorithmen oder detailliertes Technologie-Know-how vorauszusetzen. Amazon Machine Learning ist hochskalierbar und kann Milliarden Prognosen täglich generieren sowie mit hohem Durchsatz bereitstellen. Mit dem Start in der Dublin-Region verringert sich laut Amazon die Latenz von Echtzeitprognosen. Zudem können nun auch Unternehmen den Dienst nutzen, die bezüglich des Datenstandorts eingeschränkt sind. Jegliche Analyse und Vorhersage mithilfe von Daten findet innerhalb Europas statt.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Amazon Machine Learning lässt sich für diverse Aufgaben einsetzen. Dazu zählt beispielsweise der Aufbau von Prognosemodellen, mit deren Hilfe potenziell betrügerische Einzelhandelstransaktionen oder unangemessene Artikelrezensionen erkannt werden können. Weitere Möglichkeiten sind der Einsatz von prädiktiven Analysemodellen zur Personalisierung von Website-Inhalten sowie Dokumentenklassifizierung und Prognose der Kundenabwanderung.

(ID:43572318)