Marktbewertung neu aufgelegt

2. BARC Score Data Discovery veröffentlicht

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Positionierung der Anbieter im BARC Score Data Discovery.
Positionierung der Anbieter im BARC Score Data Discovery. (Bild: BARC)

Das Business Application Research Center (BARC) hat die zweite Ausgabe des BARC Score Data Discovery vorgestellt. Darin werden Lösungen aus dem Data-Discovery-Umfeld analysiert und bewertet.

Der Score trägt den Untertitel „Data Preparation, Visual Data Analysis and Guided Advanced Analytics for Business Analysts“. BARC bewertete diesmal zwölf marktrelevante und überregional bedeutsame Lösungen zur Unterstützung von Data Discovery anhand eines Kriterienkatalogs und Anwenderbewertungen. Bei den untersuchten Herstellern handelt es sich um Dundas, IBM, Microsoft, MicroStrategy, Oracle, Qlik, SAP, SAS, Sisense, Tableau, TIBCO und Yellowfin. Mit dem Score will das BARC einen Überblick über das Marktsegment geben sowie Stärken und Schwächen der einzelnen Anbieter aufzeigen. Zudem dient das Werk Unternehmen als Orientierungshilfe beim Softwarekauf.

Aktiver Markt

Der Score zeigt, dass nur wenige Anbieter den für Data Discovery erforderlichen Funktionsumfang in einem Werkzeug unterbringen, das über eine einfach zu bedienende Oberfläche verfügt. So setzen die bewerteten Tools zwar unterschiedliche Schwerpunkte, heben sich aber deutlich von Speziallösungen ab, die nur Teilbereiche von Data Discovery (z. B. Data Preparation) abdecken. Das BARC beurteilte zudem die Marktreife der Produkte und stellte fest, dass sich die Lösungen unterschiedlich entwickelt haben. So ruhten sich einige Anbieter auf der guten Platzierung im vergangenen Jahr aus und implementierten nur wenige neue Funktionen und Verbesserungen. Andere haben dagegen Schwächen beseitigt und dadurch zur Konkurrenz aufgeschlossen oder diese sogar überholt. Außerdem gibt es innovative Anbieter, deren Lösungen aber nicht ausreichend integriert oder der etablierten Konkurrenz funktional noch unterlegen sind.

„Der Markt für Data Discovery Software wächst schnell und ist sehr wettbewerbsintensiv. Der BARC Score zeigt deutlich, dass bei der Integration in die BI-Suiten noch Nachholbedarf besteht. Dies ist ein Thema, dem sich die Herausforderer stellen werden. Die Market Leader werden große Anstrengungen unternehmen, um ihre Werkzeuge einfacher und effizienter zu machen. Dies betrifft die User Guidance wie auch die erforderliche Integration“, erklärt Robert Tischler, Senior Analyst und Geschäftsführer von BARC Österreich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45375556 / Analytics)