Cloudera und E8 Security

Machine Learning gegen Cyber-Bedrohungen

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

E8 Security nutzt Cloudera Enterprise als Grundlage.
E8 Security nutzt Cloudera Enterprise als Grundlage. (Bild: E8 Security / Cloudera)

Cloudera und der Spezialist für Verhaltensinformationen und Cybersicherheit E8 Security haben eine Partnerschaft geschlossen. Im Mittelpunkt steht die Bekämpfung von Cyber-Bedrohungen mit Verfahren wie zum Beispiel Machine Learning.

Die Security-Lösung von E8 basiert auf Cloudera Enterprise. Sie soll neue Wege öffnen, um verborgene Bedrohungen innerhalb von Unternehmensumgebungen zu erkennen. Zudem kann sie Alerts auf Basis ihres Risikos priorisieren und Sicherheitsteams zu schnellen Reaktionen auf Angriffe befähigen. Die automatisierte Analyse großer Datenmengen erfolgt unter Einsatz von Machine Learning und multidimensionalen Algorithmen. Cloudera Enterprise erhöht die Wirksamkeit durch den Zugriff auf große Datenbestände, die bisher in Datensilos abgelegt waren, sowie deren Verwaltung. Auf diese Weise lassen sich Bedrohungen entdecken, die konventionelle Systeme nicht erkennen können.

Erweiterte Funktionen

Der Einsatz von Cloudera Enterprise ermöglicht den Nutzern von E8 Security folgende zusätzliche Funktionen:

  • Eine flexible und skalierbare Schnittstelle zu Apache Impala erlaubt den schnellen Zugriff und die Analyse von Daten über die gesamte Sicherheitsumgebung hinweg
  • Apache Spark optimiert die Verarbeitung der Daten
  • Analysefunktionen werden in einem vertrauten SQL-Programmierumfeld bereitgestellt
  • Für die Überwachung und das Reporting von Sicherheitsbedrohungen steht eine effiziente und leicht konfigurierbare, zentrale Konsole zur Verfügung

„E8 Security und Cloudera filtern aus den entstehenden Sicherheitsdaten belastbare Informationen heraus, mit denen die Sicherheitsteams von Unternehmen besser informiert gegen verborgene Bedrohungen vorgehen und schneller Resultate erzielen können“, erklärt Matt Rodgers, Head of Product von E8 Security.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43927451 / Recht & Sicherheit)