Update für Content-Delivery-Portal

Intelligent Views stellt I-views Content 1.1 vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

I-views Content 1.1 vernetzt Daten aus unterschiedlichen Quellen.
I-views Content 1.1 vernetzt Daten aus unterschiedlichen Quellen. (Bild: Intelligent Views)

Die neue Version 1.1 von I-views Content ermöglicht unter anderem personalisierte webbasierte Dokumentationen sowie individuelles Zusammenstellen von Inhalten aus modularen Content-Bausteinen.

Content-Delivery-Portale (CDP) wie I-views Content dienen zur Bereitstellung und Präsentation individualisierter und rollenspezifischer Inhalte, wie beispielsweise im Umfeld technischer Dokumentationen nötig. Inhalte aus unterschiedlichen Quellen werden mithilfe von Metadaten zusammengeführt, gefiltert und aufbereitet. Dies ermöglicht eine zielgerichtete und semantische Suche nach Content-Bausteinen: Thematisch verwandte Inhalte werden erkannt und verknüpft. I-views speichert die Daten nicht einfach nur als Tabellen, sondern verbindet sie zu Graphen oder Netzen. Die Stärke von I-views Content liegt in der Integration heterogener Daten – alle Inhalte werden dynamisch miteinander vernetzt.

Vertrieb und Funktionen

I-views Content 1.1 richtet sich vor allem an CIOs, technische Redaktionen, Content Manager und Firmen, bei denen sich Dokumentationen schnell ändern oder modulares Schreiben erforderlich ist. Der Vertrieb erfolgt über Partner und Fachhändler im Projektgeschäft. Zusätzlich ist die CDP-Lösung auch out-of-the-box erhältlich.

Die Kernfunktionen der Lösung sind:

  • Einfache, schnelle und dynamische Online-Präsentation der Dokumentation
  • Personalisierung gesteuert durch Meta- und Nutzerdaten. Die Inhalte sind exakt auf den Anwender zugeschnitten: auf seine Rolle, Produktversion und Kundenhistorie.
  • Personalisierte Ansichten mit frei konfigurierbaren Personenrollen
  • Cloud-basiert, um ortsunabhängig arbeiten zu können
  • Erweiterte Diff-Funktion für den Vergleich von Versionen eines Dokuments und etwaige Änderungen
  • Mark and Share-Funktion: Nutzer können Textstellen markieren, bevor sie Content-Bausteine mit anderen Nutzern teilen
  • Semantische Suche, Facettenfilterung, automatisch verlinkte relevante Inhalte
  • Sammlung von Lesezeichen
  • Kontextboxen ergänzen und verlinken Inhalte miteinander
  • Terminologie-gestütztes Finden von Suchergebnissen auf Basis von semantischer Vernetzung und einfacher Datenintegration
  • Vollautomatische Übernahme von DITA-Dokumenten und konfigurierbarer Import von anderen XML-Formaten
  • Integration von Bildern, Videos und Tonaufnahmen, PDFs etc. in die Dokumentation möglich
  • Innovative Text-Mining-Verfahren für die Erschließung unstrukturierter Dokumente und die halbautomatische Extraktion von Metadaten

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44614915 / Data Sourcing)