Managed Public Cloud Provider ebnen den Einstieg

Innovationen aus der Public Cloud mit AWS

Bereitgestellt von: Claranet GmbH

Innovationen aus der Public Cloud mit AWS

Der Weg in die Public Cloud ist nicht immer einfach – aber lohnenswert. Sogenannte Managed Public Cloud Provider (MPCP) leisten Hilfe beim Einstieg in Angebote wie von AWS (Amazon Web Services) und machen das volle Potenzial der Cloud nutzbar.

Mit Hilfe dynamisch nutzbarer Ressourcen und Services können flexiblere und agilere IT-Infrastrukturen verwirklicht werden. Dabei gerät zunehmend die Public Cloud in den Blick, welche heute mit Microservices und vielfältigen Funktionen zum Kernelement innovativer und dynamischer IT-Landschaften wird. 

Um den höchstmöglichen Nutzen aus Public-Cloud-Angeboten wie von Amazon Web Services zu ziehen, greifen immer mehr Anwender auf die Dienste von MPCP zurück. Diese unterstützen mit ihrem speziellen Knowhow - von der Analyse und Beratung, bis hin zum Betrieb und Support. Worauf es bei der Auswahl eines MPCP-Providers ankommt und welche Fragen Sie vor dem Vertragsabschluss stellen sollten, lesen Sie in diesem eBook.
 

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 27.04.17 | Claranet GmbH

Anbieter des Whitepapers

Claranet GmbH

Hanauer Landstr. 196
60314 Frankfurt am Main
Deutschland