Watson und Einstein verbunden

IBM und Salesforce werden strategische Partner

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

IBM und Salesforce haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart.
IBM und Salesforce haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. (Bild: IBM / Salesforce)

Im Rahmen einer weltweiten strategischen Zusammenarbeit werden IBM und Salesforce künftig gemeinsam Lösungen mit künstlicher Intelligenz entwickeln.

Durch die Kooperation lassen sich IBMs KI-Plattform Watson und die KI-Basis für das CRM von Salesforce nahtlos verbinden. Auf diese Weise wollen die beiden Unternehmen ein neues Niveau an intelligenten Kunden-Interaktionen in Vertrieb, Service, Marketing, Handel und anderen Gebieten erreichen. Erkenntnisse aus Watson lassen sich künftig direkt in die Customer Success Platform von Salesforce integrieren, um beispielsweise Entscheidungsprozesse zu beschleunigen. IBM wird zusätzlich in seine Global-Business-Services-Funktionen für Salesforce investieren, um den Kunden eine schnelle Installation der Watson-Einstein-Kombination zu ermöglichen.

Lösungsportfolio vorgestellt

Die beiden Unternehmen kündigten neben der Verbindung von Watson und Einstein auch weitere Neuheiten an: So wird die IBM-Tochter Weather Company in Zukunft für eine neue Lightning-Komponente auf Salesforce AppExchange Wetterinformationen für Kundeninteraktionen und Geschäftsentwicklung bereitstellen. Damit kann zum Beispiel eine Versicherung lokale Vorhersagedaten aus IBM Weather in Salesforce übertragen, um Kunden automatisch vor Unwettern zu warnen.

Eine weitere Neuvorstellung ist die IBM Application Integration Suite für Salesforce, die On-Premise- und Cloud-Daten zusammenbringt sowie in der Salesforce Intelligent Customer Success Platform anzeigt. Dies lässt sich beispielsweise von Vermögensberatern nutzen, um individuelle Investitionen und Risikoprofile mit Finanztrends und makroökonomischen Informationen abzugleichen. Das IBM-Unternehmen Bluewolf wird außerdem dedizierte Beratungsleistungen und seine Expertise für kognitive Lösungen in die strategischen Services von IBM einfließen lassen. Im Rahmen der Kooperation führt IBM zudem die Salesforce Service Cloud im gesamten Unternehmen ein.

Preise und Verfügbarkeit

Die Kombination von IBM Watson und Salesforce Einstein wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein. Gleiches gilt für die Weather Lightning Component auf Salesforce AppExchange und neue branchenspezifische Solution Accelerators von Bluewolf. Die IBM Application Integration Suite für Salesforce ist bereits ab Ende März erhältlich. Die Preise für die jeweiligen Lösungen werden erst zum Zeitpunkt der allgemeinen Verfügbarkeit bekanntgegeben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44568580 / Künstliche Intelligenz)