Thema: „Industrie 4.0 ist rechtliches Neuland“

erstellt am: 31.05.2016 13:18

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Industrie 4.0 & Recht
„Industrie 4.0 ist rechtliches Neuland“


Laut einer Studie der Industrie- und Handelskammer München und Oberbayern nennen 50 % der befragten Unternehmer neben der IT-Sicherheit <u>rechtliche Unsicherheiten</u> als eines der größten Hindernisse bei der Digitalisierung. Viele Unternehmer fragen sich etwa, wem die Daten gehören, die eine Maschine produziert. Antworten eines Experten.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: „Industrie 4.0 ist rechtliches Neuland“
31.05.2016 13:18

Smart Data, Big Data, Industrie 4.0, wie auch immer. Es kann nicht gesund sein, kritische Infrastrukturen zu vernetzen und ans Internet zu hängen. Kein System ist sicher udn gerade im Industrieumfeld hat ja so manche Anlage schon ein wenig auf dem Buckel. Weniger ist manchmal mehr...

Antworten

nicht registrierter User


RE: „Industrie 4.0 ist rechtliches Neuland“
15.07.2016 14:29

Systeme sind vom Menschen gebaut und somit nicht 100% sicher. In wie weit man diese, besonders wenn, sie kritisch sind online stellen sollte ist, meiner Meinung nach, fragwürdig. Industrie 4.0 ist noch rechtunerforscht und sollte daher nicht überbewertet werden. Das Potential hinter Industrie 4.0 ist sicherlich groß und noch lange nicht ausgeschöpft, aber ob tatsächlich für alle Daten das passende System ist wird sich mit der Zeit zeigen.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken