Von Bertrandt und Microsoft

Analyseplattform für vernetztes Fahren vorgestellt

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Bertrandt und Microsoft arbeiten an der Zukunft des vernetzten Fahrens.
Bertrandt und Microsoft arbeiten an der Zukunft des vernetzten Fahrens. (Bild: gavilla / pixabay.com / CC0)

Technologie-Spezialist Bertrandt und Microsoft Deutschland haben gemeinsam eine Cloud-Lösung vorgestellt, die das Autofahren in Zukunft sicherer und komfortabler gestalten soll. Das System ist auf der IAA zu sehen.

Die Automotive Analytics and Development Platform zeichnet Fahrzeugdaten über Sensoren auf. Sie erkennen zum Beispiel die Beschaffenheit der Fahrbahn und klassifizieren diese. Anschließend werden die Daten über das Mobilfunknetz in einer Microsoft-Azure-SQL-Datenbank gespeichert. Bertrandt übernimmt dort die Analyse der Daten und rollt sie über Azure Machine Learning aus. Die Ergebnisse werden dann über das Visualisierungs-Tool Power BI als interaktive Grafiken dargestellt.

Mit Daten in die Zukunft

Die gewonnen Daten sind vor allem für zukünftige Entwicklungen rund um vernetzte Fahrzeuge und autonomes Fahren wichtig. Sie ermöglichen die Erkennung von Staus, Tempolimits oder Straßenschäden. Zudem lassen sich die Informationen auch über Cloud- oder Mobilfunkanwendungen an nachfolgende Fahrzeuge weitergeben. Diese können dann etwa Geschwindigkeit oder Fahrwerksabstimmung entsprechend automatisch anpassen. Durch die Auswertung der Schwarmdaten sind auch Vorhersagen zum Straßenverschleiß möglich. Die Betreiber können somit Ausbesserungen oder Sanierungsmaßnahmen gezielter planen.

Präsentation auf der IAA

Im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) präsentieren Bertrandt und Microsoft das System dem interessierten Publikum. Während der Fachbesuchertage vom 12. bis 15. September besteht die Möglichkeit für individuelle Datenanalysen und Probefahrten in einem mit Sensoren ausgestatteten Fahrzeug. Experten beider Unternehmen beantworten vor Ort Fragen. Die Präsentation ist in Halle 5.1 am Stand B20 zu finden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44884061 / Analytics)